Fachstelle

Die Fachstelle Biosicherheit Thurgau ist für den Vollzug der Biosicherheitsvorschriften im Kanton Thurgau und für die Koordination der Massnahmen innerhalb des Kantons und mit andern Kantonen und den Bundesstellen zuständig. Sie ist im Amt für Umwelt angesiedelt.
Die Fachstelle vollzieht die notwendigen Massnahmen auf dem Gebiet der Biosicherheit. Auf dem Gebiet der Neobiota arbeitet sie eng mit den weiteren kantonalen Fachstellen zusammen:

Amt für Umwelt:

  • Neophyten an Flüssen
  • Beratung bei Rekultivierungen von Deponien, Kiesgruben, Revitalisierungen von Bächen und bei der Entsorgung von Neophytenmaterial

BBZ Arenenberg

  • Landwirtschaftlich relevante Neophyten (z.B. Ambrosia)
  • Beratung der Landwirte

Forstamt

  • Neophyten im Wald, insbesondere Waldreservaten und Auenschutzgebieten

Jagd- und Fischereiverwaltung

  • Neozoen (Säuger, Vögel, Fische, Krebse)

Raumplanungsamt

  • Neobiota in Naturschutzgebieten von nationaler Bedeutung sowie in kantonseigenen Naturschutzgebieten

Tiefbauamt

  • Neophyten entlang von Kantonsstrassen
  • Beratung der örtlichen Tiefbauämter

Zuständigkeiten auf einen Blick: Umgang_mit_Neophyten_Zustaendigkeiten_Vollzug  [27.0 KB]

DIE AUFGABEN DER GEMEINDEN

  • Erhebung, Beobachtung, Bekämpfung und korrekte Entsorgung von Neophyten im Rahmen ihrer Zuständigkeit, z.B. bei Strassenbau, Strassenunterhalt sowie Wasserbauprojekten, und im Gewässerunterhalt.
  • Aufklärung der Bevölkerung über aktuelle Proleme auf dem Gemeindegebiet
  • Ansprechperson für den Bereich Neobiota gegenüber Behörden